Meesenburg > Unternehmen > Geschichte

Der Meesenburg-Zeitstrahl

1

1784

2

1870

3

1969

4

Heute


Über 250 Jahre Meesenburg

Sie möchten mehr über die traditionsreiche Geschichte von Meesenburg erfahren? Unter dieser E-Mail-Adresse können Sie Ihr persönliches Gratisexemplar unserer Firmenchronik „250 Jahre Meesenburg“ bestellen. Wir wünschen viel Freude damit!

Hier geht es zur Onlineversion >


Unsere Geschichte

1758Paul Danielsen gründet und führt das Geschäft in Flensburg von 1758 bis 1788. Er verkauft „Kramwaren“. Eisenwaren holt Paul Danielsen aus dem Bergischen Land, Pfeifenrohre, Mundstücke, Kämme, Nadeln, Knöpfe, Haken und Ösen, Handschuhe und Strümpfe, Zwirn und Wollgarne aus der Nürnberger Gegend. Steingut holt er aus England, Porzellan aus Kopenhagen, Messing- und Kupfergeräte aus Russland. Das Hauptgeschäft besteht in dem Verkauf von Getreide, Lebensmitteln und Spirituosen nach Norwegen.
1861Fritz Danielsen übernimmt das Geschäft und führt es von 1838 bis 1874. Die Absatzgebiete Norwegen und dänische Inseln sind verloren. Handelsraum ist die Stadt Flensburg und das umliegende Landgebiet.
1889Matthias Meesenburg gründet 1889 ein eigenes, sehr erfolgreiches Geschäft.
1943Martin und Heinrich Meesenburg führen das Geschäft mit einem Eisenwarenladen und einem Haushaltswarenladen von 1936 bis 1959. Während des Zweiten Weltkriegs wird der Geschäftsbetrieb unter erschwerten Bedingungen aufrechterhalten.
1948Iven Meesenburg tritt 1948 in die Firma ein. 1959 übernimmt er die Aufgaben seines Vaters.
1980Das Unternehmen errichtet eine Lagerhalle in der Westerallee, Flensburg.
1986Martin Meesenburg tritt in das von seinem Vater Iven Meesenburg geführte Unternehmen ein.
1989Martin Meesenburg übernimmt die Verantwortung für den Großhandel, dessen Aktivitäten in die neu gegründete M. Meesenburg Fachgroßhandel GmbH ausgelagert werden.
1996Gründung einer Tochtergesellschaft in Russland; Sitz ist zunächst Nishny Novgorod. Beteiligung an der Gütersloher Baubedarf GmbH & Co. KG, die einige Jahre später komplett übernommen wird.
1997Das erste Sicherheitszentrum (Meesenburg GmbH) entsteht in Flensburg.
1998Eintritt ins E/D/E (Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH).
1999Martin Meesenburg tritt an die Stelle von Iven Meesenburg als persönlich haftender Gesellschafter.
2008Standort in Tschechien wird eröffnet.
2012Gründung von Meesenburg Service als eigenständiges Geschäftsfeld der Meesenburg GmbH. Hauseigene Techniker stehen ab sofort allen Kunden mit Montage, Wartung und Instandsetzung von elektronischen Tür- und Toranlagen zur Verfügung.
2013Übernahme der Adolf Schween Baubeschläge und Bauzubehör GmbH sowie der Laarmann & Peez GmbH.
2016Die Standorte in Tschechien, Rumänien und der Slowakei werden zu Meesenburg.
2017Meesenburg Sicherheit & Service ist nun auch mit einem Standort in Leipzig-Schkeuditz vertreten. Außerdem sind Meesenburg Kasachstan in Almaty und Meesenburg Weißrussland in Minsk der Gruppe beigetreten.
2018Im April wird auch ein internationaler Standort in Sofia (Bulgarien) gegründet.

Mehr Service & Leistung für Sie